Warteschleife 2015

Meine lieben Leser,
bis zur Ankunft und Wiederabreise der heiligen drei Könige lesen Sie außer guten Wünschen für 2016 auch heuer nichts als

Stille.
Langanhaltende Stille.
Andauernde durchdringende Stille.
Schwer zu ertragende herzschlagdurchmischte aggressive Stille.
Wahnsinnigmachende ohrenbetäubende selbstzerstörende Tonlosigkeit.
Nicht einen Laut.
Nichts.
Nichts als Stille.
Langanhaltende Stille.
Andauernde durchdringende Stille.
Schwer zu ertragende herzschlagdurchmischte aggressive Stille.
Wahnsinnigmachende ohrenbetäubende selbstzerstörende Tonlosigkeit.
Nicht einen Laut.
Nichts.
Nichts als Stille.
Langanhaltende Stille.
Andauernde durchdringende Stille.
Schwer zu ertragende herzschlagdurchmischte aggressive Stille.
Wahnsinnigmachende ohrenbetäubende selbstzerstörende Tonlosigkeit.
Nicht einen Laut.
Nichts.
Nichts als Stille.
Langanhaltende Stille.

Da dies aber nicht nur eine Wiederholung von 2013 ist, habe ich die Stille 2015 hörbar gemacht:

Wer dennoch lesen möchte, der bewege sich Auf der Straße. Oder Sie stöbern in den Archiven der letzten Jahre und treffen auf alte Bekannte wie Hasan, der hoffentlich auch mit ins neue Jahr kommt. Alerdings habe ich ihn schon länger nicht gesehen. Er hat sich vermutlich in der äußerlichen Innenpolitik der Türkeit verfangen. Und Herrn Mijago habe ich einen Platz bei Opa Siggi im Heim angedroht, wenn er weiterhin mit Blättern nach mir wirft,  jedesmal wenn ich an ihm vorrüber gehe. Auch Herr Gott wird 2016 wieder verstärkt in Erscheinung treten, das hat er mir schelmisch grinsend versprochen, bevor er in seinem Weinkeller verschwand.

Genießen Sie die Ruhe vor dem Sturm und ich verbleibe
Mit herzlichen Grüßen
Ihre Frau Körb

Ein Kommentar zu “Warteschleife 2015

  1. Hochverehrte Frau Körb,
    mit den letzten Tagen des alten Jahres schneite – obwohl es gar nicht schneite – eine angenehme Überraschung in mein Haus, indem sie einen Umweg über meinen Briefkasten machte. Voll Freudigkeit durfte ich erfahren, dass Sie kreativ waren und mich zudem zur „Leserin der ersten Stunde“ erkoren haben. Ich fühle mich tief geehrt und verbeuge mich höflichst vor Ihrer zauberhaften Art, Menschen, in diesem Falle mir, eine unerwartete Freude zu machen.
    Herzlichst
    Frl. Pink

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.