Tellers Randgefüge

Pst, hallo, Herr Nachbar,
ja Sie von heute, mit dem VW-Bus, dem hippen Vollbart und den Badeschlappen,
ja genau Sie von morgen, mit Hymer, Jägerzaun und Alarmsystem am Reihenhäuselchen,
beträumen Sie ruhig weiter Ihre Individualität von der Stange,
aber vielleicht wäre es möglich,
dass Sie dabei nicht immer
durch meinen Vorgarten hinter dem Haus latschen?

Mit herzlichen Grüßen
Ihre Frau Körb

2 Kommentare zu “Tellers Randgefüge

  1. Da hab ich was:

    Der Nachbar

    Fremde Geige, gehst du mir nach?
    In wieviel fernen Städten schon sprach
    deine einsame Nacht zu meiner?
    Spielen dich hunderte? Spielt dich einer?

    Gibt es in allen großen Städten
    solche, die sich ohne dich
    schon in den Flüssen verloren hätten?
    Und warum trifft es immer mich?

    Warum bin ich immer der Nachbar derer,
    die dich bange zwingen zu singen
    und zu sagen: Das Leben ist schwerer
    als die Schwere von allen Dingen.

    Rainer Maria Rilke

    (1875 – 1926), René Karl Wilhelm Johann Josef Maria, österreichischer Erzähler und Lyriker

    Lieben Gruß, Ewald

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.