Überwachung

Letzten Sonntag musste ein Flugzeug notlanden, weil Passagiere eine terrorverdächtige Unterhaltung von Mitreisenden belauscht hatten (Hier geht’s zur Meldung). Kurz darauf erreichte mich folgende Nachricht von meinem Nachbarn Hasan:

PIEP Farau Korb, Notfall! Brauchisch Anwalt brauchisch! Habisch in Flugzeug nur Mussik gehört weisdu, Gangstarap un so – klicklack tick tack die Bombe tickt (*) ne un dann ey Flugzeug macht Vollbremsung, alle fliegen so durscheinanda, Bullen, USK un dann ey ne glaubsdu nisch! Ham die mein Rucksack gesprengt! Alda un jetz sitz ischim Knast wegen Terrorvadacht PIEP

Meine lieben Leser, es empfiehlt sich also mittlerweile, Gesang im öffentlichen Raum einzustellen bzw. selbigen vorher spitzelverdächtig erscheinenden Mitbürgern ausführlich anzukündigen. Ebenso verfahren Sie bitte bei Unterhaltungen über die aktuelle Weltlage und bei der Planung von Anschlägen.

 

Mit herzlichen Grüßen
Ihre Frau Körb

 

(*Berlins Most wanted – 9 Millimeter, Koks und Geld, 2010)

 

Werbung