Gebrauchsanleitung

users manual – mode d’emploi – machsduso

 

Immer wieder werde ich gefragt, ob man mich weiterempfehlen darf und bei Facebook oder anderen dieser Netzwerke verdingsden könne. Meine lieben Leser, natürlich können Sie das! Deswegen gibt es doch nach jedem Artikel einen dieser Knöpfe, wo Sie nur Ihren Mauspfeil hinschieben und draufklicken müssen. Aber Sie haben Recht, es ist nicht leicht, sich in dieser digitalen Welt zurechtzufinden. Ich bevorzuge immer noch den guten alten Weg der Mund-zu-Mund-Weitergabe.

Deswegen werde ich diesen heute mit Ihnen beschreiten und einmal herzlich aus mir herausrufen: „Weh weh weh Punkt Frau Körb zusammen, klein und mit oe Punkt wordpress Punkt com mit c“. Jetzt versuchen wir das Ganze noch einmal so schnell, wie möglich: „Wwwpunktfraukörbzusammenkleinmitoepunktwordpresspunktcom“. Und jetzt buchstabierend: „w w w p u n k t f r a u k o e r b p u n k t w o r d p r e s s p u n k t c o m“ – dafür brauche ich 12 Sekunden, was in der heutigen Zeit deutlich zu lang für Mundpropaganda ist. Ich werde mir etwas anderes einfallen lassen, vielleicht braucht es mehr die schriftliche Verbreitung, zum Beispiel auf Briefen, T-Shirts, Kaffeetassen und Visitenkarten.

Lassen Sie es uns für den Moment ganz anders angehen: Sie stöbern einfach in meinem Blog herum und behandeln ihn, wie seinen Namensvetter mit –ck aus der alten Zeit. Blättern Sie durch die Seiten, entdecken Sie Neues, Hinzugefügtes, Verstrichenes. Sie können gern in meinem E-mail-verteiler aufgenommen werden, der Sie freundlich und diskret zur rechten Zeit zum richtigen Ort bringt und Ihnen auch die aktuellen Neuerungen bekannt gibt. Wenden Sie sich dafür vertraulich an mich unter der bei „home“ angegebenen E-mail-adresse. Sie brauchen nichts zu befürchten, müssen nur wiederum in Ihrem elektronischen Postkasten dem gefräßigen SPAM-Müllschlucker erklären, dass ich zu den Guten gehöre. Und erklären Sie das ruhig auch Ihren Nachbarn. Was ich hier schreibe, ist kein Geheimnis, sondern die nackte, kalte Wahrheit. Streuen Sie diese mit mir breit unters Volk und beginnen wir gemeinsam, ein wenig Wärme zu produzieren!

Mit herzlichen Grüßen
Ihre Frau Körb

 

Anbei eine Zusammenfassung
-für unsere Nachbarn aus dem angloamerikanischen Raum:
What to do with Mrs. Korb? Press the buttons – push the temple – read it – eat it!
-für unsere frankophonen Nachbarn:
C’est c’avec la dame Koerbe: faites ci – faites ca – je ne crois pas!
-für unsere Nachbarn aus dem tiefen Osten:
Nu schto s Tawarischzoi Kjorbowa? Iditje prijamo i patom naljewo i utschiza utschiza utschiza!
-für unsere Nachbarn mit Migrationshintergrund:
Faragsdu wie geht mit Faru Korb? Issisch kein Problem man: machsdu facebook, machsdu twitter, machsdu irgendwas und geht ab ey vastehst?
-und für unsere Nachbarn aus dem extraterrestrischen Raum:
http://www.fraukoerb.wordpress.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.